Am Samstag, 14.10. haben 15 Mitglieder des Reitvereins Thedinghausen von 1920 e.V. einen Ausflug ins Watt gemacht. Auf den "watterprobten"

Norwegerponys des Reitvereins "Tote Hose" in Sahlenburg ging es für mehrere Stunden auf den Grund der Nordsee. Organisiert wurde die Tour von Nicole Fahrenholz, die auch gleich im Anschluss daran alle Reiterinnen mit trocken Klamotten und Getränken umsorgt hat. 

 

Es muss wohl auch eine Schicksalsfügung gewesen sein, dass unsere Vereinsmitglieder just zu diesem Zeitpunkt weit draußen mit den Pferden unterwegs waren. Dank dem beherzten und umsichtigen Eingreifen der jungen Reiterinnen konnte an diesem Tag glücklicherweise ein Mensch gerettet werden. Ein ohnmächtiger Mann lag hilflos im Watt und zwar weit außerhalb der normalen Wege der Spaziergänger. Unsere Reiterinnen leisteten gekonnt Erste Hilfe und organisierten einen Rettungsdienst, so dass trotz akuter Lebensgefahr noch alles gut gegangen ist.

 

So war der Tag zwar nicht ganz so unbeschwert wie man sich das gewünscht hätte, aber trotzdem waren alle glücklich und dankbar, dass sie helfen konnten. Gesund und munter sind alle abends wieder in Thedinghausen angekommen.

Auch in diesem Jahr war das Sommerfest bei herrlichem Wetter (endlich ein trockener Tag zwischen all dem Regen) ein voller Erfolg. Viele Kinder nutzten die Gelegenheit, die Ponys einmal aus nächster Nähe zu betrachten (und zu bemalen). Auch Reiten war natürlich möglich.

 

Vielleicht möchten ja einige von Euch unseren Reitverein bei anderen Gelegenheiten wieder besuchen, bzw. zukünftig an unserem Reit- oder Voltigierunterricht teilnehmen. Meldet Euch gerne per Telefon oder über die Kontaktfunktion dieser Internetseite.

 

Viele Helfer aus dem Reitverein haben dieses tolle Erlebnis möglich gemacht - auch Euch herzlichen Dank.